Dornbracht eUnit © Dornbracht

Wasserhahn freihändig bedienen

Beim Waschen von dreckigem Gemüse oder Obst passiert es immer wieder: Die Armatur ist beschmutzt, noch bevor Sie überhaupt das Wasser angestellt haben. Viele Hersteller haben darauf bereits reagiert und Armaturen entwickelt, bei denen nur noch ein Knopf gedrückt wird, statt einen Hebel zu ziehen oder ein Rad zu drehen. 

Dornbracht geht noch einen Schritt weiter. Der Hersteller hat mit eUnit Kitchen eine innovative Küchenarmatur auf den Markt gebracht, bei der der Wasserstrahl über eine Lichtschranke am Waschbeckenunterschrank ein- und ausgeschaltet wird – indem man den Fuß kurz in die Schranke hält. So müssen Sie mit dreckigen oder seifigen Händen nicht mehr an die Armatur fassen.

Dornbracht eUnit Knöpfe © Dornbracht

Temperatur exakt einstellen

Neben dem Fußsensor kann die smarte Küchenarmatur mit weiteren praktischen Funktionen aufwarten. An zwei Drehregler, die neben der Armatur angebracht werden, kann man die Temperatur und das herausfließende Wasser regeln. Daneben gibt es einen quadratischen Schalter, der neben den Drehreglern angebracht wird. Werden Temperatur oder Wassermenge verändert, wird es auf dem Display des Schalters in Prozent und Grad genau angezeigt. Ständiges Prüfen der Temperatur, die Korrektur der Einstellung und erneutes Prüfen gehören somit der Vergangenheit an. Neben der Zeitersparnis verringert sich so auch der Wasserverbrauch.

Auch das Handtieren mit einem Messerbecher wird mit der eUnit überflüssig. Mit dem Schalter lässt sich das Wasser dosieren – in 1 Liter- oder 0,1 Liter-Schritten. Der Wasserhahn stellt sich automatisch ab, wenn die zuvor ausgewählte Menge erreicht ist. Dank der kompakten Bauweise lässt sich die Bedieneinheit einfach im Unterschrank platzieren, ohne dass hierfür viel Platz nötig ist. Sie können also auch in sehr kompakten Küchen in den Genuss dieser komfortablen Lösung für die Spüle kommen.