Siemens Küchengeräte in einer weißen Küche

Praktisch und bequem: die vernetzte Küche

Siemens Home Connect

Unser Alltag verändert sich in rasantem Tempo. Intelligente und vernetzte Geräte bieten immer mehr Möglichkeiten und machen das Leben oft einfacher. Sei es der mobile Internetzugang mit dem Handy oder das Auto, das bei Bedarf selbstständig den Pannendienst ruft. Und auch in den eigenen vier Wänden ist dieser Trend längst angekommen. 

Der Hausgerätehersteller Siemens hat unter dem Namen „Home Connect“ seine WLAN-fähigen Hausgeräte vernetzt. Der Clou dabei: Mit der speziellen Home Connect App für Smartphone und Tablet haben Sie mit nur einer Anwendung ganz bequem Zugriff auf sämtliche Geräte. Ob Backofen, Geschirrspüler, Waschmaschine, Kühlschrank, Kaffeeautomat oder Dunstabzug – durch Home Connect lassen sich alle WLAN-fähigen Hausgeräte über ein Smartphone oder Tablet steuern. So können Sie vom Sofa aus die Spülmaschine starten, beim Joggen die Temperatur des Kühlschrank anpassen, um später gut gekühlte Getränke zu genießen, oder aus dem Auto schon mal die Kaffeemaschine zu Hause starten.

IFA 2017: Die Highlights von Siemens

Doch mit Home Connect können Sie nicht nur Ihre Geräte steuern. Sie haben auch jederzeit die volle Kontrolle über deren aktuellen Status. So kann Sie die App beispielsweise informieren, wenn die Kühlschranktür offen steht, die Temperatur eine gewisse Gradzahl übersteigt oder wie lange die Spülmaschine noch braucht. Und auch die klassischen Fragen: „Ist der Herd ausgeschaltet?“ oder „Was haben wir noch im Kühlschrank?“ beantwortet Ihnen die App dank einer Kamera im Kühlschrank. Egal wo Sie gerade sind.

In der App ist zudem die Bedienungsanleitung für das jeweilige Gerät hinterlegt. Auch die Option einer Ferndiagnose durch den Siemens Kundendienst ist gegeben. So können Sie diesem den Zugriff auf Ihr Gerät erlauben für den Fall, dass Sie einmal Hilfe brauchen.