Jenny kocht! mit Simon Tress Hähnchenbrust

Hähnchenbrust mit karamellisierten Radieschen und Kartoffel-Kräuterstampf 

Tipps & Trends kostenlos per Newsletter

Jetzt abonnieren
DSC_5384

Zutaten (für 4 Personen)

4 x 150 g Hähnchen

Öl zum Braten

12 Radieschen

5 Stangen Frühlingslauch

2 EL Rohrzucker

150 g Apfelsaft

2 Zweige Thymian

4 Zweige Dill

4 Zweige Salbei

2 Zweige Minze

4 Zweige Kerbel

2 Zweige Basilikum

2 EL Olivenöl

400 g Kartoffeln

50 g Butter

1 Zweig Rosmarin

1 Zweig Thymian

½ Bund Petersilie

10 Blätter Salbei

¼ Bund Kerbel

1 Knoblauchzehe

150 g geschlagene Sahne

Salz

Pfeffer

Zubereitung

Das Hähnchenfleisch gut mit Salz und Pfeffer würzen. Den Backofen auf 150 Grad Umluft vorheizen. Anschließend das Fleisch von beiden Seiten kurz in der Pfanne anbraten. Danach auf einem Gitter für 15 Minuten in den Backofen geben. Den Ofen öffnen und die Temperatur etwas abfallen lassen. Anschließend den Ofen wieder schließen. Nach zwei bis drei Minuten das Fleisch aus dem Ofen nehmen und servieren.

Die Radieschen vierteln. Aus den Frühlingslauchstangen gleichmäßige Stifte herausschneiden. In einer Pfanne 2 EL Rohrzucker karamellisieren lassen. Radieschen und Frühlingslauch hinzugeben und alles zusammen gut schwenken. Anschließend mit 150 g Apfelsaft ablöschen und die Flüssigkeit einkochen lassen, bis sie fast verkocht ist. Zum Schluss mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Bei 2 Zweigen Thymian, 4 Zweigen Dill, 4 Zweigen Salbei, 2 Zweigen Minze, 4 Zweigen Kerbel und 2 Zweigen Basilikum die Blätter von den Zweigen abzupfen und die größeren Blätter klein zupfen. Anschließend alle Kräuter in eine Schüssel geben und 2 EL Olivenöl darüber geben. Zum Schluss leicht mit etwas Salz würzen und gut verrühren.

400 g Kartoffeln in einem Topf mit Wasser und Salz weich kochen. Anschließend die Kartoffeln schälen und durch die Kartoffelpresse drücken. Die Kartoffeln in einen Topf geben und 50 g Butter und 150 g Sahne hinzufügen. Eine Knoblauchzehe mit etwas Salz mit einem Messerrücken gut zerdrücken und zu den Kartoffeln geben. Ein Zweig Rosmarin, ein Zweig Thymian, ½ Bund Petersilie, 10 Blätter Salbei und ¼ Bund Kerbel fein hacken und ebenfalls hinzugeben und alles gut vermengen. Mit Salz und Pfeffer je nach Belieben abschmecken.

Jennifer Knäble und Simon Tress in einer Küche

Jenny kocht! mit Simon Tress

Der Bio-Spitzenkoch in Aktion

Fleisch muss auch mal chillen: Simon Tress zeigt, wie man Rinderrücken und Hähnchenbrust im Backofen in kurzer Zeit zart und lecker gart.

Mehr erfahren
Rinderrücken mit Karotten-Buchweizen-Risotto, gebratenem Spinat & Rosmarinschaum

Rezeptideen zum Nachkochen

Jetzt entdecken!