Technik Trends in der Küche © svetazi/Fotolia

Technik Trends in der Küche: Was uns erwartet

Die voranschreitende Technisierung unseres Lebens lässt sich nicht aufhalten, auch in der Küche nicht. Da bedeutet es für uns vor allem: Erleichterung im Kochalltag. So kann man beispielsweise den Kühlschrankinhalt schon von unterwegs prüfen, um zu wissen ob noch etwas zum Kochen fehlt, oder bei der Zubereitung bis zu 50 Prozent Zeit sparen, wodurch die Lasagne schneller auf dem Tisch steht. Die Hersteller von Küchengeräten lassen sich immer wieder neue, innovative und hilfreiche Features einfallen, mit denen Backofen, Geschirrspüler und Co. ausgestattet werden. Hier möchten wir Ihnen einige dieser Technik Trends in der Küche vorstellen.

Das Kochfeld kommuniziert mit dem Dunstabzug, der sich automatisch auf die Kochleistung einstellt. @ AEG

Wenn sich der Dunstabzug dem Kochverhalten anpasst

Mit der Hob2Hood-Technologie brauchen Sie beim Kochen nicht mehr ständig die Dunstabzugshaube auf den aufkommenden Wrasen hin anpassen. Unter anderem bietet AEG dieses System an. Dabei sind Kochfeld und Abzugshaube via Infrarotsensor miteinander verbunden, wodurch die manuelle Bedienung der Abzugshaube überflüssig wird. Wenn Sie das Kochfeld höher einstellen, erhöht sich automatisch auch die Abzugsleistung der Haube. 

Nach dem Kochen schaltet sich der Dunstabzug sogar automatisch ab. So haben Sie immer freie Hand – und freie Sicht – beim Kochen.

Dank der Pyrolyse-Funktion activeClean wird Ihnen die Reinigung des Backofens abgenommen. @ Siemens

Ein Schlaraffenland für Reinigungsmuffel

Pyrolyse, also die Selbstreinigung des Backofens, gibt es schon länger auf dem Markt. Diese Funktion war aber bisher Premium-Geräten vorbehalten. Die Hersteller statten jetzt auch günstige Geräte mit dieser Funktion aus, da sie einen echten Mehrwert für den Kunden bietet. Siemens offeriert Backöfen der günstigeren Preisklasse mit der sogenannten activeClean-Funktion. Dabei erhitzt sich der Backofen auf eine sehr hohe Temperatur und die Lebensmittelreste verwandeln sich in Asche, die ganz bequem danach ausgewischt werden kann. Keine stundenlange Einwirkzeit von Reinigungsmitteln und kein Schrubben mehr notwendig.

Über die Home Connect App lassen sich smarte Küchengeräte auch mit Amazon „Alexa” per Sprache steuern. @ Bosch

„Alexa“, die neue Küchenhilfe

Smart Home ist und bleibt ein Trend, der sich ebenso in der Küche verbreitet. Die Geräte mit dem Smartphone zu steuern, ist dabei schon Schnee von gestern. Stattdessen heißt es jetzt: „Alexa, schalte den Backofen auf 200 Grad Umluft ein“. Hat man zum Beispiel Geräte des Herstellers Bosch, kann man diese bequem mit Amazon Echo, besser bekannt als „Alexa“, steuern. 

Das hat vor allem Vorteile, wenn Sie gerade alle Hände voll zu tun haben – oder mit den Händen im Teig hängen –, aber schon mal den Backofen vorheizen möchten. Und das ist nur eines der vielen Szenarien, in denen die Steuerung der Küchengeräte über „Alexa“ den Küchenalltag für Sie erleichtert.   

Schneller Kochen mit dem Dialoggarer

Nicht nur die Technik in den Geräten, sondern auch neue Geräte-Typen werden uns in der Zukunft sicherlich öfter begegnen – wie zum Beispiel der Dialoggarer, der auf der IFA 2017 zum ersten Mal präsentiert wurde. Das Gerät, welches aussieht wie ein Backofen, ist mit einer blickdichten Tür versehen. Im Gerät werden die Lebensmittel mit Hilfe elektromagnetischer Wellen gegart. Sensoren im Inneren messen, wie viel Energie die Lebensmittel bereits aufgenommen haben und passen so die verbleibende Garzeit an. Das Ergebnis ist ein perfekt auf den Punkt gegartes Lebensmittel, die Zeitersparnis bei der Zubereitung soll bei bis zu 70 Prozent liegen. Der Dialoggarer ist ab April 2018 im Handel erhältlich.

MHK Kueche.de Newsletter auf dem Tablet © ty/Fotolia

Frische Küchenideen per E-Mail

Lassen Sie sich inspirieren: Mit unserem Newsletter verpassen Sie keine Trends und Angebote mehr.

Jetzt anmelden
Planungskit-Fotolia_86035543_Subscription_PPT © bramgino/Fotolia

Planungskit kostenlos: Ihre Küche auf Papier

Einfacher zu Hause planen: Gratispaket mit Metermaß, Checkliste und Küchenelementen zum Ausschneiden.

Jetzt kostenlos bestellen
Das Service-Center hilft bei Fragen zu Küchen weiter. © contrastwerkstatt/Fotolia

Ihr Weg zur Küche: 0800/20 90 200

Rufen Sie uns kostenfrei an. Wir vereinbaren für Sie einen Termin beim Fachhändler in Ihrer Nähe!

Mehr erfahren