NEFF Kochfeld mit Dunstabzug

Küchentrends 2018: Dunstabzugshauben

Früher war sie klassisch an die Wand montiert, direkt über dem Kochfeld. Heute findet man sie in oder neben dem Kochfeld, als Baustein unter dem Unterschrank oder herausfahrbar, eingelassen in der Arbeitsplatte: Die Dunstabzugshaube. Der Trend bei den Hauben geht in zwei Richtungen: So unsichtbar oder so auffällig wie möglich. Im Folgenden geben wir eine Übersicht über die Hauben, die aktuell angesagt sind.

Frische Luft in der Küche ist ein echter Genuss. Denn der Wrasen, wie der Küchengeruch fachlich korrekt heißt, besteht aus Wasserdampf und Fett. Das erklärt, warum er sich so gut in Möbeln und an Wänden festsetzen kann. Außer, man saugt ihn an Ort und Stelle ab. Dafür haben die Hersteller von Küchengeräten sich in den letzten Jahren viel einfallen lassen: Moderne Lüftungssysteme können heute noch besser an die Größe der Küche und die Anforderungen der Wohnsituation sowie den persönlichen Kochstil angepasst werden – mit Wandessen, Inselhauben, Deckenlüftern oder Kochfeldabzügen in den unterschiedlichsten Ausführungen.

ComboHob von AEG

Abzug nach unten: Downdraft

Eine elegante und vor allem kaum sichtbare Lösung bieten die Hersteller mit Muldenlüftern oder Downdraft-Modellen wie zum Beispiel dem ComboHob von AEG. Der kreisförmige Abzug befindet sich in der Mitte des Kochfeldes und fügt sich so nahtlos in die Optik des Kochfeldes ein. Zudem arbeiten Downdraft-Abzüge nicht nur angenehm leise, sie verstellen zudem nicht den Blick. Einziger Nachteil bei sehr kleinen Küchen: Das Kochfeld braucht etwas mehr Platz, da sich der Luftkanal im Unterschrank befindet.

Bosch Kopffrei-Haube

Bloß nicht den Kopf verlieren: Kopffrei-Hauben

Wer nicht genug Platz in den Unterschränken hat, um einen Downdraft unterzubringen, der ist möglicherweise mit einer Wandesse besser bedient. Diese gibt es auch in „kopffrei“, was bedeutet, dass die Hauben nach unten schräg verlaufen. So kann man sich nicht den Kopf stoßen und hat zudem ein freies Blickfeld in die Töpfe. 

Zudem gibt es flache Wandessen, wie zum Beispiel von Bosch. Diese sind nicht nur ein echtes Design-Highlight, sondern auch mit dem PerfectAir Luftgütesensor ausgestattet. Dieser kontrolliert ständig die Luft und passt die Abzugsleistung automatisch an. Dadurch muss man während des Kochens den Abzug nicht mehr bedienen und hat alle Hände frei für den Kochvorgang. Übrigens ist so auch dafür gesorgt, dass Sie die Abzugshaube kaum noch außen reinigen müssen, weil Sie diese gar nicht erst berühren.

Die passende Haube für die Kochinsel

Bei Kochinseln wird neben den modernen Downdraft-Systemen häufig auch die klassische Lösung in Form einer Inselhaube nachgefragt. Dank stylischem Design tut das aber weder dem Gesamtbild noch dem Blickfeld Abbruch. Eine weitere Möglichkeit bietet der Deckenlüfter. Die flache Haube ist oben an der Küchendecke angebracht, weshalb sie kaum auffällt. Zudem spart man sich einen zusätzlichen Küchenschrank für die Unterbringung des Dunstabzuges (wie es bei einem Lüfterbaustein der Fall wäre). Zudem bietet der Deckenlüfter ein Maximum an Kopffreiheit. Je geringer der Abstand zwischen Kochfeld und Abzug, desto effektiver arbeiten die Deckenlüfter. Der Küchenprofi wird diesen Umstand bei der Planung aber auf jeden Fall berücksichtigen und Ihnen die passende Abzugshaube für Ihre Kochinsel vorschlagen. 

Magazin "Meine neue Küche"

Küchenideen zum Durchblättern

Lassen Sie sich von kreativen Küchentrends, Planungs-Tipps und den neuesten Geräte-Trends inspirieren!

Gratis herunterladen
Welcher Küchenstil passt zu mir? © JackF/Fotolia

Welche Küche passt zu mir?

Mit unserem Quiz finden Sie in nur 6 Schritten heraus, welcher Küchenstil für Sie der richtige ist.

Stil finden
Das Service-Center hilft bei Fragen zu Küchen weiter. © contrastwerkstatt/Fotolia

Ihr Weg zur Küche: 0800/20 90 200

Rufen Sie uns kostenfrei an. Wir vereinbaren für Sie einen Termin beim Küchenprofi in Ihrer Nähe!

Mehr erfahren