Drei schicke Küchen auf einem Bild © seasons.agency/JALAG/Nina Struve

Die schönsten Küchen Deutschlands

Seit 13 Jahren zeichnen die musterhaus küchen Fachgeschäfte gemeinsam mit der Wohnzeitschrift ZUHAUSE WOHNEN die schönsten Küchen Deutschlands aus. Und auch 2017 hieß es wieder: „Die schönste Küche des Jahres ist …“. Anlässlich der Verleihung des Goldenen Dreiecks – wie sich die Auszeichnung nennt – fanden sich nicht nur über 3000 Fachleute aus dem Küchenbereich im Berliner Estrel Hotel ein, sondern auch allerhand Prominenz. Sportjournalistin und „Morgenmagazin“-Moderatorin Annika Zimmermann, „Sportstudio“-Moderator Jochen Breyer, Moderatorin und Autorin Ruth Moschner, Schauspielerin Palina Rojinski und Deutschlands erfolgreichste Food-Youtuberin Sally von Sallys Welt hatten aus den zahlreichen Einsendungen ihre fünf Favoriten nominiert.

Nominierte zittern beim Live-Voting 

Die Plätze vier und fünf wurden von den Promis schon im Vorfeld der Gala ausgezeichnet, während die Plätze eins bis drei live vor Ort vom Publikum gewählt wurden. Per Knopfdruck wurde für den Favoriten gestimmt, während die Küchenbesitzer und die zugehörigen Planer zittern mussten. Gewonnen hat ein weißer Küchentraum mit XXL-Insel, realisiert von Küchenplaner Björn Thiele. 

In dieser Küche verbinden sich die fünf Elemente Erde, Wasser, Holz, Feuer und Metall auf spektakuläre Weise miteinander. Die große Insel bildet den Blickfang der Küche, denn diese wurde von Planer Björn Thiele, dem Inhaber der Küchenhalle in Winnenden, mit einem Kamin ausgestattet. Sogar die Promis zeigten sich ganz begeistert von dieser Idee. „Ich will einen kleinen Kamin auf der Arbeitsplatte, das finde ich total gemütlich“, verriet Sportmoderator Jochen Breyer nach der Gala.

Eine Küche im ehemaligen Stall

Auf dem zweiten Platz landete die Küche in einem ehemaligen Stall. Diese wurde von den Küchenplanern Axel Meyer und Larissa Meyer vom Küchenstudio „küche und raum” in Berlin geplant und verwirklicht. Das Motto der Küche lautet „Stadt trifft Land”. Der Einsatz von Beton-Möbeln und Edelstahl-Akzenten bildet dabei einen tollen Kontrast zum roten Klinkermauerwerk des einstigen Stalls.

Eine offen geplante, vor allem durch ihre konsequente Linienführung bestechende Küche belegte den dritten Platz. Andreas Rother, Inhaber von Rother Küchen in Bottrop, übernahm die Planung. Die große Besonderheit: Die Küche verfügt über einen geheimen XXL-Stauraum, der sich in der Hochschrankwand befindet. Bei geschlossener Tür wird der konstruierte Nebenraum praktisch unsichtbar. Passend zur farblichen Gestaltung von weiß und grau fügt sich auch der weiße Billardtisch. 

Küche mit einem Holztresen aus einer Baumplatte © seasons.agency/JALAG/Nina Struve

Platz 3

Diese Küche würde auch einem Agenten wie Bond gefallen: Neben dem puristischen Design bietet sie einen geheimen XXL-Lagerraum.

Mehr erfahren
Dunkle Küche mit heller Holzdecke © seasons.agency/JALAG/Nina Struve

Platz 4

Die dunklen Fronten dominieren in dieser Küche, die Holzdecke und der clevere Einsatz von Leuchtspots bringen Wärme hinein.

Mehr erfahren
Küche in rot mit zwei Inseln, Armatur auch in rot © seasons.agency/JALAG/Nina Struve

Platz 5

Eine Küche für die Brüder Grimm: Schneeweiße Akzente, blutrote Fronten und Arbeitsplatten, schwarz wie Ebenholz.

Mehr erfahren

Platz vier der schönsten Küchen Deutschlands ging an eine Küche mit modernen, dunklen Fronten und pfiffiger Holzdecke. Geplant wurde diese von Arne Jansen, dem Inhaber von Küchen-Studio Jansen in Salzkotten. Hier bringen Leuchtspots und die schicke Decke aus Holzelementen einen warmen Kontrast zu den eleganten, schwarzgrauen Küchenfronten, die vor Purismus nur so strotzen. 

Den fünften Platz holte sich eine Schneewittchen-Küche. Die von Oliver Bruschke, Inhaber von Bruschke Perfekte Küchen in Soest, geplante Küche besticht durch die Farbe Rot, kombiniert mit schwarzen Arbeitsplatten und weißen Akzenten. Der rote Ton für die Hochglanz-Fronten wurde eigens für diese Küche angemischt.

Ihre Küche könnte der nächste Sieger sein!

Zwar konnte nur eine der fünf Küchen den Sieg holen, trotzdem sind alle Gewinner – denn auch Platz zwei bis fünf durften eine Siegprämie mit nach Hause nehmen. 

Und das können Sie auch, denn 2018 werden wieder die schönsten Küchen prämiert. Was Sie dafür tun müssen, ist leicht: Reichen Sie einfach Ihre in 2017 gebaute Küche bis zum 31. Dezember 2017 ein. Das Teilnahmeformular und die Bedingungen finden Sie auf musterhausküchen.de.

Goldene Dreieck 2017 – die festliche Gala mit prominenter Jury