Küche in einem alten Stall © seasons.agency/JALAG/Nina Struve

Urbanes Lebensgefühl auf dem Lande

Normalerweise betrachtet man städtisches und ländliches Leben als Gegensatz. Hier das schicke Loft, dort das heimelige Häuschen mitten im Grünen. Das dies nicht so sein muss, beweisen Axel Meyer und Jeanette Hensel, die gemeinsam eine Küche planten, die ganz bewusst diese beiden Gegenpole aufgreift und miteinander kombiniert. Wie gut dies gelungen ist, zeigt die Auszeichnung mit dem zweite Platz beim Goldenen Dreieck 2017.

Ein altes, von Grund auf renoviertes Bauernhaus bildet die Basis diese Wohntraumes, während die Kücheneinrichtung voll und ganz auf den urbanen Industrielook setzt. Der Kontrast zwischen den rustikalen Klinkerwänden und freiliegenden Balken einerseits, und der matten, gespachtelten Betonoberfläche in Verbindung mit grauen Betonfliesen und Akzenten aus Edelstahl andererseits, erzeugt eine einzigartige Atmosphäre.

Tipps & Trends kostenlos per Newsletter

Jetzt abonnieren

Die Verbindung zwischen alt und neu zieht sich als gestalterischer Leitfaden durch die ganze Küche. So wurde beispielsweise die 2,40 Meter lange Kücheninsel mit Teppanyaki-Grill und Induktionskochfeld mit einer Theke aus einem alten Balken kombiniert. Dies bricht die Optik der strengen Linien der Insel, was ihr einen Touch von Rustikalität und Gemütlichkeit gibt.

Parallel zur zentralen Kücheninsel findet sich eine Unterschrankzeile mit Spülkombination, die mit der Ziegelwand und dem Fenster dahinter eine harmonische Einheit bildet. Und selbst der Geräteschrank, der sowohl einen Backofen, als auch einen Dampfgarer und eine Wärmeschublade von Gaggenau aufnimmt, wird von freistehenden alten Stützbalken eingerahmt. 

Koch- und Essbereich ergänzen sich 

Der Esstisch, der unmittelbar an die Kücheninsel angeschlossen wurde, ist in Holz gehalten und bildet einen spannenden Kontrapunkt zur Edelstahlarbeitsplatte. Die unmittelbare Nähe von Koch- und Essbereich in der offenen Küche sorgen dafür, dass die Küche zum Mittelpunkt des Familienlebens wird.

2. Platz: Küche im ehemaligen Stall

Highlights

  • Urbaner Industrielook in ländlichem Ambiente
  • Gegensätze wie Beton und Holz, Ziegel und Stahl in vollendeter Harmonie
  • Pure Gemütlichkeit und modernste Küchentechnik


Geplant wurde diese Traumküche von Axel Meyer und Jeanette Hensel vom Berliner Küchenstudio „küche und raum”, einem Familienunternehmen, in dem individuelle Beratung in familiärer Atmosphäre groß geschrieben wird. Darüber hinaus engagiert sich „küche und raum“ auch sozial und hat so beispielsweise dem Verein Rote Nasen, der sich zum Ziel gesetzt hat mit Clowns kranke Kinder zum lachen zu bringen, eine komplette Küche gesponsert.

Küche des Jahres 2017 Pokal

Die Auszeichnung „Das Goldene Dreieck” prämiert die schönsten Küchen Deutschlands und wird alljährlich von den musterhaus küchen Fachgeschäften und der Zeitschrift ZUHAUSE WOHNEN vergeben. Auch 2018 werden wieder die schönsten Küchen ausgezeichnet. Bewerben Sie sich jetzt mit Ihrer neuen Küche bei musterhauskuechen.de. Den Siegern winken Preisgelder von bis zu 10.000 Euro.