Landhausküche in grau

Küchen mit Wohlfühlgarantie:
Der Landhausstil

Unser Leben wird zunehmend schneller, hektischer und stressiger. Nicht nur im Beruf, sondern auch privat soll man ständig verfügbar und in Echtzeit informiert sein. Kein Wunder also, dass viele Menschen sich nach einem Platz sehnen, der zum Entspannen einlädt. Eine der beliebtesten Orte, um sich einen solchen Platz zu schaffen, ist die Küche im Landhausstil. Allein durch die Behaglichkeit, die sie ausstrahlt, kommen wir zur Ruhe.

  • Natürliche Materialien schaffen eine warme Atmosphäre
  • Perfekte Kombination aus Tradition und Moderne
  • Unterschiedlichste Ausführungen trotz gleicher Stilrichtung
  • Hoch funktional und urgemütlich


Lange führten Landhausküchen ein Nischendasein, da sie als altmodisch galten. Das ihnen zugeschriebene Attribut „rustikal“ lässt annehmen, dass Küchen im Landhausstil und modernes Wohnen unvereinbar wären. 

Doch diese Annahme hat sich in jüngster Zeit gründlich verändert. Junge, zeitgemäße Landhausküchen, geplant mit modernen Materialien und ausgestattet mit neuesten Hightech-Geräten haben bewiesen, dass der Landhausstil aktueller denn je ist. Entscheidend für viele Käufer ist vor allem die Gemütlichkeit und Wärme, die diese Küchen ausstrahlen. Das ist auch in den modernen Versionen immer noch gegeben. So entsteht mit der modernen Landhausküche ein wohliger Rückzugsraum, in dem man den Alltagsstress getrost vergessen kann.

Landhausküchen: Die Stile im Überblick

Landhaus ist nicht gleich Landhaus. Seit einigen Jahren halten verschiedene Landhausstile aus der ganzen Welt auch in deutschen Küchen Einzug.

Aus dem mediterranen Raum haben sich Landhausküchen mit hellen Pastelltöne, Böden aus Naturstein und familiengerechter Ausstattung mit einem großen Esstisch bei uns etabliert. Zusammen mit den entsprechenden Accessoires wie Mosaiken, bemalten Kräutertöpfen oder geflochtenen Körben entsteht ein typisches Lebensgefühl, das man sonst nur aus dem Urlaub kennt. 

Auch der englische Landhausstil erfreut sich immer größerer Beliebtheit. Da in England Küchen oft in kleinen Räumen untergebracht werden müssen, zeichnet sich dieser Stil vor allem durch die effiziente Nutzung des vorhandenen Raumes aus. Klassisch waren englische Küchen weiß oder cremefarben, aber in der modernen Variante sind Ihrer Fantasie bei der Farbauswahl keinerlei Grenzen gesetzt. Kennzeichnend sind auch Armaturen im Retro-Look aus Bronze, Kupfer oder Gold, sowie Knäufe aus Holz. 

Ganz im Gegensatz zu englischen Küchen finden sich solche im amerikanischen Stil meist in Räumen mit großem Platzangebot. So ist es auch kein Wunder, dass hier oft eine freistehende Kochinsel oder ein Tresen das zentrale Element der Küche ist. Ebenso finden sich hier aufgesetzte Spülbecken oder Spülsteine aus Keramik. Eine Besonderheit im amerikanischen Landhaus ist der Butcher Block, ein quadratischer Holztisch, der ursprünglich in Metzgereien zur Fleischverarbeitung genutzt wurde. Heute erhält der praktische Tisch zum Vorbereiten diverser Gerichte auch in privaten Küchen Einzug.  

Ebenfalls weit verbreitet sind skandinavisch inspirierte Landhausküchen, bei denen klare Linien in Weiß- und Grautönen dominieren. Ob Sie die Fronten in hochglanz, matt oder kombiniert mit Holz wählen, bleibt dabei Ihnen überlassen. Generell ist der skandinavische Stil schnörkelloser als die anderen Landhausstile, was sich auch in den Kassettenfronten niederschlägt. Diese sind minimalistischer gehalten. Auch dekorative Elemente spielen eine untergeordnete Rolle, wodurch die Küche einen zeitlosen Look bekommt.  

Diese vier Landhausstile sind in Deutschland am häufigsten anzutreffen. Die Grenzen bei der individuellen Gestaltung Ihrer Landhausküche setzt aber, auch dank des reichhaltigen Angebots der Hersteller, einzig Ihre Fantasie.

Tipps für die Planung Ihrer Landhausküche

Sollten Sie mit dem Gedanken spielen, sich eine Landhausküche zuzulegen, gilt es zunächst zu bedenken, dass bei diesen Küchen das familiäre Zusammenleben im Vordergrund steht. Viel Platz für einen großzügigen Essbereich sollte also idealerweise vorhanden sein. Falls der Grundriss eine große Küche im amerikanischen Stil nicht zulässt, können Sie den skandinavischen oder englischen Landhausstil wählen. Dort sind die Küchen traditionell kleiner. 

Je kleiner die Küche, desto wichtiger ist ausreichende Helligkeit. Helle Farben und, sofern es an natürlichem Licht mangelt, ein durchdachtes Beleuchtungskonzept sind daher dringend anzuraten. Andernfalls wirkt der Raum weniger gemütlich sondern eher beengt. Dies gilt insbesondere für Fronten mit Kassetten, die die Küchenschränke stark gliedern. Allerdings ist dies nur eine Empfehlung. Es gibt auch Verbraucher, die gerade diese Einschränkung als besonders heimelig schätzen. Sie sollten sich daher im Küchenstudio Ihrer Wahl die verschiedenen Möglichkeiten der Landhausküchen genau zeigen lassen.

Vor- und Nachteile von Landhaus

Der größte Vorteil, und das wichtigste Argument für den Kauf von Landhausküchen, ist sicher die einzigartige Atmosphäre, die solche Küchen schaffen. In Kombination mit moderner Küchentechnik entsteht ein Raum, der anderen Küchen in Sachen Funktionalität in nichts nachsteht und trotzdem pure Wohnlichkeit verbreitet. 

Nachteilig ist, dass, je nach Materialeinsatz, unter Umständen höherer Aufwand bei der Pflege entsteht, da Holz- und Steinoberflächen in regelmäßigen Abständen imprägniert werden müssen. 

Neuer Inhalt

Küche einfach online planen

Klicken Sie sich zu Ihrer Traumküche – mit dem Online-Küchenplaner von MHK Kueche.de.

Planung starten
MHK Kueche.de Newsletter auf dem Tablet © ty/Fotolia

Küchenideen per E-Mail

Lassen Sie sich inspirieren: Mit unserem Newsletter verpassen Sie keine Trends und Angebote mehr.

Jetzt anmelden
Budgetrechner: Wie viel Küche bekommt man für sein Geld?

Wie viel kostet meine Küche?

Den Preis der Traumküche im Voraus kalkulieren: So viel Küche können Sie sich leisten.

Jetzt berechnen