NK16787_Madeira_490___WeiSZ___Madeira_49U___Curry

Platz ist in der kleinsten Küche

Einer der großen Trends rund ums Thema Wohnen ist die stetig steigende Zahl von Singlehaushalten. So lebte, laut statistischem Bundesamt, im Jahr 2014 in über einem Drittel (37,2%) aller Haushalte jeweils nur eine Person. Und diese eine Person hat meist grundsätzlich andere Anforderungen an eine Küche als ein Mehrpersonenhaushalt. Zum einen brauchen Singles deutlich weniger Stauraum für Geschirr, Vorräte und Co. und zum anderen werden geringere Mengen gekocht, es fällt weniger schmutziges Geschirr an. Kurzum: Für Singles reicht meistens eine kleineren Küche. Und so besteht die ideale Singleküche oft nur aus einer einzelnen Küchenzeile.

Platzsparende Geräte sind das A und O

Nicht nur die Ansprüche von Singles an Ihre Küche sind anders, oft steht ihnen auch deutlich weniger Platz zur Verfügung. Hier bietet die Hausgeräteindustrie jede Menge Lösungen an, die perfekt für den Einpersonenhaushalt geeignet sind. So finden sich zum Beispiel Kochfelder von nur 45 oder 30 cm Breite, wobei letzteres allerdings nur zwei Platten haben. Für ambitionierte Hobbyköche, die es auch unter Singles gibt, ist ein solch kleines Kochfeld aber eher keine Option. 

Für den erleichterten Abwasch empfiehlt sich für Singles ein besonders schmaler 45 cm Geschirrspüler, die mittlerweile fast jeder Hersteller anbietet. Für das anfallende Geschirr bei einer Person reichen diese völlig aus. Für den Fall, dass im Haushalt lediglich eine schmutzige Kaffeetasse oder ein einzelner Teller gespült werden muss, ist es auch eine Überlegung wert, ob man nicht ganz auf eine Spülmaschine verzichten kann. Zum Kühlen finden bei Singles meistens kompakte Geräte mit entsprechend kleinerem Gefrierfach Verwendung. Diese sparen nicht nur Platz, sondern sind auch energieeffizienter als ein großer, dafür aber halb leerer Kühlschrank. 

Kompakte Bauweise, aber umfangreich ausgestattet 

Rund ums Kochen und Backen finden sich weitere vielfältige Möglichkeiten, die sich für kleinere Küchen hervorragend eignen. Die Rede ist von Kompaktgeräten, die oft nur ca. 45 cm hoch sind und die mittlerweile von einer ganzen Reihe von Herstellern angeboten werden. So hat beispielsweise AEG mit der Kompakt-Range eine ganze Produktlinie im Programm, bei der die Geräte in ihren Maßen deutlich kleiner sind, aber in Sachen Komfort und Ausstattung alles bieten, was in der modernen Küche heutzutage verlangt wird. 

Weiterer Platz lässt sich sparen, wenn diese Geräte dann in einem speziellen Gerätehochschränke übereinander eingebaut werden. So braucht die Küchenausstattung erheblich weniger Stellfläche. Wenn darüber hinaus auch noch Kombigeräte, wie beispielsweise eine Mikrowelle mit Backfunktion oder ein Backofen mit integriertem Dampfgarer verwendet werden, reduziert sich der Platzbedarf weiter. Ein Beispiel für solche Kombigeräte ist der AEG ProCombi Multidampfgarer, mit dem Sie in nur 44 Litern Garraum Backen, Kochen, Dampfgaren und Grillen können. 

Deckenhöhe nutzen

Auch wenn Singles in Ihrer Küche weniger Stauraum brauchen als eine komplette Familie, sollte doch trotzdem alles gut unterzubringen sein. Um möglichst viel Stauraum aus einer einzeiligen Küche herauszuholen, empfehlen sich extra hohe Oberschränke, die den Platz bis unter die Decke ausnutzen. Allerdings sollte bei der Planung beachtet werden, dass die Küche dann nicht wie eine monolithische Schrankwand wirkt. Mit Regalen oder unterschiedlich farbigen Fronten lässt sich ein solcher Eindruck vermeiden. So wird das Gesamtbild der Küchenfront aufgelockert und sie haben trotzdem genug Platz für allerlei Küchenutensilien. 

Für den Fall, dass der Raum sehr beengt ist, bieten sich Schränke mit Schiebetüren und Rollos oder Oberschränke mit nach oben öffnenden Klappen an. So haben Sie Zugriff auf den Stauraum, ohne dass eine ausgeschwenkte Tür im Weg ist. 

Auf die Farbe achten 

Gerade in kleinen Wohnungen oder Apartments ist ausreichend Platz in der Küche oft ein echtes Problem. Selbst mit nur einer Küchenzeile und einem Essplatz wirkt die Küche oft schon überfüllt. Um dem entgegen zu wirken, sollte besonders auf helle Fronten – möglichst aus glänzendem Material oder Glas – gesetzt werden. So wirkt der Raum freundlicher und auch größer. Generell steht Ihnen aber bei Fronten, Griffen und Arbeitsplatten die gleiche Bandbreite an Farben und Materialien zur Verfügung wie es auch bei größeren Küchen der Fall ist. Platz sparen können Sie am Esstisch. Denn falls Sie Ihre Küche wirklich nur für den Kaffee am Morgen brauchen, sollten Sie auf eine klassischen Essplatz verzichten. Ein kleiner Klapptisch eignet sich dafür ebenso gut und lässt sich zudem platzsparend wegklappen. Eine weitere Möglichkeit ist ein Ausziehtisch, der sich im Unterschrank der Küche befindet und einfach wie ein normaler Auszug herausgezogen wird. 

06_SieMatic_URBAN_SieMatic-29

Miniküchen

Noch kleiner und kompakter als die oben beschriebenen Singleküchen sind sogenannte Miniküchen, die im Handel auch unter der Bezeichnung Pantryküche angeboten werden. Sie vereinen meist Spüle, Kochfeld und Kühlschrank mit Gefrierfach in einem Unterschrank. Somit sind die essentiellen Küchenfunktionen in einem einzigen Möbelstück untergebracht. 

Gourmetgerichte lassen sich mit einer solchen Küche zwar eher nicht zaubern, aber für eine schnelle Mahlzeit ohne großen Aufwand reicht diese Grundküche allemal. Viele möblierte Einzimmerapartments sind mit solchen Miniküchen ausgestattet, und auch für extrem kleine Wohnung bietet sich eine solche Miniküche an. Was diesen Küchen allerdings gänzlich fehlt ist Stauraum. Hier bieten sich Vitrinen oder offene Regale als Stauraum an, die den Raum weniger voll erscheinen lassen als ein Schrank. 

Eine Sondervariante der Miniküche sind Schrankküchen, bei denen die Küche komplett in einer Schrankwand montiert ist. Sobald die Tür der Schrankküche geschlossen wird, ist die Küche von außen als solche nicht mehr erkennbar. Schrankküchen werden im Wohnbereich eher selten genutzt, dafür sind sie in Büros weit verbreitet.

Wie Sie sehen, auch für Singles gibt es ein reichhaltiges Angebot von Küchen in vielen Größen und für jeden Geschmack. Neben dem zur Verfügung stehenden Platzangebot ist es gerade für Singles wichtig, sich vor dem Küchenkauf Gedanken darüber zu machen, was sie wirklich brauchen. Wer arbeitsbedingt viel reist, nur am Wochenende zu Hause ist und dann auch lieber essen geht als zu Hause zu kochen, dem reicht eine Miniküche völlig. Wenn Sie aber gerne und mit Spaß auch auf kleinem Raum kochen, dann gibt es viele Möglichkeiten auch eine Singleküche vollwertig auszustatten. Nur eben eine Nummer kleiner. 

Händlersuche