Grifflose Küche

Warum grifflose Küchen so beliebt sind

Geradlinig, wohnlich und modern: Die grifflose Küche ist aus den Haushalten fast gar nicht mehr wegzudenken. Welche Vorzüge und Nachteile die wiederentdeckte Designikone mit sich bringt, das erklären wir hier.  

  • Grifflose Küchen wirken hochmodern
  • Verschiedene Ausführungen sind möglich
  • Variationen zwischen Griffleisten, mechanischer und elektrischer Tür- und Schuböffnung
  • Erweiterung des Wohnraums


Wer sich nach einer neuen Küche umschaut, der wird sicherlich auch mit dem Konzept der grifflosen Küche Bekanntschaft schließen. Durch ihren modernen und puristischen Charakter passt sie perfekt zum Zeitgeist der Gegenwart. Obwohl sie erst in den letzten Jahren wieder aufgeblüht ist, reichen die Wurzeln der grifflosen Küche bis in die 1960er-Jahre zurück. Der Hersteller SieMatic ist offiziell Erfinder der grifflosen Küche – mittlerweile hat aber fast jeder Küchenhersteller Küchen ohne Griffe im Angebot. Preislich variieren die grifflosen Küchen entsprechend ihrer Fronten und Öffnungsmechanismen. Ein elektronisch unterstützter Mechanismus stellt dabei die preisintensivste Option dar.

Ausführungen von grifflosen Küchen

Wer sich für eine grifflose Küche entscheidet, hat zunächst einmal die Wahl zwischen verschiedenen Fronten, Korpussen und Farbkombinationen. Diese können sich in Material, Beschichtung und Oberflächenstruktur unterscheiden. Wer es klassisch mag, wird beispielsweise bei Glasfronten in dezenten Weiß- oder Cremetönen fündig werden. Soll die Küche einen Farbtupfer darstellen und ein wenig Extravaganz ausstrahlen, eignen sich beispielsweise farbige Lack- oder Holzfronten. Wertig, modern und edel wirken besondere Oberflächen aus Beton, Keramik, Stein oder Schiefer. Natürlichkeit und Wärme strahlen Echtholz- oder Furnierfronten aus. Auch die verschiedenen Küchenmöbelstile werden bei den grifflosen Küchen neu interpretiert. So findet man eine modern und clean wirkende Küche mit Edelstahlelementen. Es gibt aber auch grifflose Küchen im Landhauslook.

Neben unterschiedlichen Stilen und Farben gibt es auch eine Auswahl an Bedienkonzepten. Käufer von grifflosen Küchen können zwischen Griffleisten, der mechanischen Tip-on- (oder Push-to-open-)Technologie oder der sogenannten elektronischen Serv-on-Technologie wählen. Griffleisten (beispielsweise aus Alu) werden an Schubladen und Türen am oberen Rand oder seitlich angebracht. Statt einer extra verbauten Griffleiste können bei grifflosen Küchen mit Holzfronten auch Griffvorrichtungen hineingefräst werden. Die mechanische Variante funktioniert, indem man die Tür oder die Schublade an einem bestimmten Punkt antippt und sie sich daraufhin öffnet. Die elektronische Variante fährt nach Berühren (der Sensor ist sehr empfindlich) die Schubladen aus respektive öffnet die Schränke. Dieses System bietet sich bei Hängeschränken besonders an, da man auf diese Weise die Klapptüren nicht nach oben drücken muss. 

Die Vor- und Nachteile von grifflosen Küchen

Designliebhaber und grifflose Küchen bilden das perfekte Team, denn die durchgezogenen Linien machen die Küche zum Hingucker. Dazu kommt: Ohne Griffe wird auch ein Küchenmöbelstück zum neutralen Accessoire im Haus oder der Wohnung. Wenn die Wahl auf eine Küche ohne Griffe fällt, dann spielt der Design- und Stylefaktor offensichtlich eine große Rolle. Glatte Fronten in unterschiedlichsten Farben und Materialien bieten nicht nur große Freiheiten bei der Gestaltung, sie machen die Küche auch wohnlicher und stellen gleichzeitig eine Erweiterung des Wohnraums dar. Abgesehen von Design und Harmonie reihen sich auch die einfache Reinigung und die praktische Handhabung in die Liste der Vorteile ein. Zu guter Letzt ist es natürlich auch gerade in kleinen Küchen praktisch, wenn man während des Kochens nicht an hervorstehenden Griffen hängen bleibt.

So verlockend die Vorteile auch sind, natürlich gibt es auch eine andere Seite. Zwar sind grifflose Küchen beispielsweise leichter zu reinigen, sie werden aber durch den direkten Kontakt auch schneller schmutzig. Genau deswegen ist bei der Auswahl des Materials auch zu überlegen, welche Fronten eventuell unempfindlicher sind. Ein weiterer möglicher Minuspunkt ergibt sich auch aus der eigentlich sehr praktischen Push-to-open-Mechanik: Sobald man sich anlehnt oder Kinder dagegendrücken, öffnen sich die Türen recht leicht. Schließmechanismen mit elektronischer Unterstützung öffnen die Türen sogar noch leichter als rein mechanische Systeme.

Grifflose Küche ja oder nein? Die Entscheidung kann Ihnen keiner abnehmen. Wenn Sie sehr designaffin und empfänglich für Innovationen sind, dann führt an einer grifflosen Küche wohl fast kein Weg vorbei. Familien mit Kindern sollten sich unbedingt über Optionen der Kindersicherungen informieren. 

Händlersuche

Neuer Inhalt

Küche einfach online planen

Klicken Sie sich zu Ihrer Traumküche – mit dem Online-Küchenplaner ganz einfach in drei Minuten.

Planung starten
MHK Kueche.de Newsletter auf dem Tablet © ty/Fotolia

Frische Küchenideen per E-Mail

Lassen Sie sich inspirieren: Mit unserem Newsletter verpassen Sie keine Trends und Angebote mehr.

Jetzt anmelden
Budgetrechner: Wie viel Küche bekommt man für sein Geld?

Wie viel kostet meine Küche?

Den Preis der Traumküche im Voraus kalkulieren: So viel Küche können Sie sich leisten.

Jetzt berechnen