Geräte in die Küche integrieren © Küppersbusch

Der Gerätepionier in der Küchenwelt

logo-küppersbusch

1875 hat Küppersbusch den ersten Ofen auf den Markt gebracht. „2017 zeigen wir unseren Besten” – ein klares Statement des Traditionsunternehmens aus Gelsenkirchen, das seit mehr als 140 Jahren ein Technikpionier für Küchengeräte ist.

Friedrich Küppersbusch gründete die weltweit erste Herdfabrik „F. Küppersbusch & Söhne” im Gelsenkirchener Stadtteil Schalke mit der handwerklichen Fertigung von Kohleöfen. 

Fast hundert Jahre später – 1973 – war das Unternehmen dabei, als die Einbauküchen den Siegeszug in deutsche Haushalte antraten. 1985 entwickelte der Küchenpionier den Katalysator für Backöfen und Herde.

Drei Linien für unterschiedliche Bedürfnisse

Kochen, Dämpfen, Backen Kühlen, Gefrieren, Spülen, Lüften sind die Kompetenzfelder des Geräteherstellers. In zahlreichen Varianten bietet Küppersbusch Backöfen, Herde, Mikrowellen, Dampfgarer, Kochfelder, außerdem Gefrier- und Kühlschränke und Spülmaschinen, ergänzt durch Dunstabzugshauben, Edelstahlspülen und Armaturen. Immer im Fokus der Entwickler stehen Komfort, Energieeffizienz, Variantenreichtum und individuelle Gestaltungsmöglichkeiten. Die Richtlinien für Produkte und Serien heißen individuelles Design, maximale Gestaltungsfreiheit und intuitive Bedienführung.

Die Geräte siedelt Küppersbusch in drei Produktwelten an: Profession + (besonders innovativ und auf die Profiküche ausgerichtet), Premium + (besonders hochwertig und auf die Premiumküche ausgerichtet) und Comfort + (besonders praktisch und auf die Einsteigerküche ausgerichtet).

Küppersbusch kommt den Kundenwünschen noch weiter entgegen: Gas, Elektro oder Induktion – selbst unterschiedliche Kocharten lassen sich in der Küppersbusch-Gerätewelt kombinieren.

Fakten

  • 1875 gegründet
  • Sitz: Gelsenkirchen
  • Gehört zur Schweizer Teka Gruppe 

Wie innovativ die Küchenentwickler agieren, zeigt das Backofen-Sortiment mit WiFi-fähigen Geräten oder Induktions-Muldenlüftung. Das Segment High-Q-Cooking erfüllt die höchsten Qualitätsansprüche beim Backen, Braten und Grillen. 

Innovativ auch in der Optik

Optische Individualität schreibt dieser Küchengerätehersteller groß und bietet deshalb zwei Möglichkeiten, das Design der Geräte noch individueller gestalten zu können: Individual und Individual Plus. 

Der Trick liegt im Detail: Beim Individual-Konzept können Sie zwischen sieben Farben und Materialen entscheiden, um die Fronten der Geräte an Ihre Küche anzupassen. Das Individual-Plus-Konzept setzt optisch noch einen drauf: Hier werden die Griffe der Geräte mit Holz-, Stein-, Gold-, Kupfer- oder Swarowski-Kristall-Applikationen veredelt. Auch bestehende Küchenfronten können so aufgefrischt werden.