Ratgeber

Ausstellungsküchen: Was Sie vor dem Kauf wissen sollten

Eine tolle neue Küche zu einem günstigen Preis – wer möchte das nicht? Mit Ausstellungsküchen, auch Musterküchen genannt, kann man viel Geld sparen – wenn man ein paar Dinge beachtet. In diesem Artikel erfahren Sie, was genau unter einer Ausstellungsküche zu verstehen ist, warum die Küchen so günstig sind, wo Sie eine bekommen und was Sie beim Kauf bedenken sollten.

Was ist eine Ausstellungsküche?

Eine Ausstellungsküche ist eine Küche, die Teil der Ausstellung im Küchenstudio war. Küchenstudios wechseln nach einer gewissen Zeit die ausgestellten Küchen aus, um Platz für neue Modelle zu schaffen. Diese Musterküchen werden dann zu einem günstigen Preis verkauft. Preisnachlässe von 50 Prozent und mehr sind bei Ausstellungsküchen keine Seltenheit. Der Vorteil für Sie: Ausgestellt werden in der Regel besonders schöne und hochwertige Küchen bekannter Marken, schließlich möchten die Küchenstudios ihre Kunden gerne überzeugen und ihnen die neuesten Schranktypen, Fronten und Geräte präsentieren. Die Küchen werden dann genau so verkauft, wie sie in der Ausstellung zu sehen sind. Änderungen können an den Ausstellungsküchen zwar vorgenommen werden, doch das schlägt sich natürlich im Preis nieder. Dafür sehen Sie die Küche komplett und in allen Details. Sie können Materialien anfassen, Schränke und Auszüge öffnen und entscheiden, ob alles an der Musterküche Ihren Wünschen und Anforderungen entspricht.

Mit einer Musterküche lässt sich viel Geld sparen

Die Küchen sind neuwertig und weisen in der Regel auch keine oder nur sehr geringe Gebrauchsspuren auf. Meist sind hochwertige Elektrogeräte eingebaut und auch in den Küchenpreisen enthalten. Allerdings handelt es sich zum Zeitpunkt des Verkaufs vielleicht nicht mehr um die allerneuesten Modelle. Ein weiterer Vorzug der Ausstellungsküche ist, dass man sie in der Regel entweder sofort oder innerhalb weniger Tage mitnehmen beziehungsweise sich liefern lassen kann. Der Küchenkauf ist also schnell und unkompliziert. Bei frei geplanten Küchen beträgt die Lieferzeit etwa sechs bis acht Wochen – mit einer Musterküche können Sie also nicht nur Geld, sondern auch viel Zeit sparen. Meist werden allerdings neue Ergänzungsteile vom Lieferanten benötigt, welche ebenfalls eine Lieferzeit besitzen. Bis Ihre Traumküche dann wirklich steht, kann es also ein bisschen dauern.

Vor- und Nachteile von Ausstellungsküchen

Vorteile Nachteile
deutliche Preisnachlässe Änderungen nicht oder nur gegen Aufpreis möglich
schnelle Verfügbarkeit Durch den zusätzlich Auf- und Abbau der Küche erhöht sich das Risiko für Beschädigungen
oft Markenküchen mit hochwertiger Ausstattung Lieferung und Montage sind oft nicht im Preis enthalten
Man sieht vor dem Kauf, wie die Küche komplett aufgebaut aussieht Bei Auslaufmodellen kann es schwierig werden, an Ergänzungen oder Ersatzteile zu kommen

Was ist beim Kauf einer Ausstellungsküche zu beachten?

Der wichtigste Punkt beim Kauf einer Ausstellungsküche ist, dass Sie genau wissen, was Sie möchten. Daher sollten Sie vorab Ihre Küche ausmessen und einen Grundriss inklusive der Position von Türen, Fenstern, Anschlüssen und Steckdosen anfertigen. Schließlich wollen Sie sicherstellen, dass die neue Küche auch in Ihre Räumlichkeiten passt. Je flexibler Sie bei der Planung Ihrer Küche sind, desto besser. Muss es unbedingt eine Küche mit Insel sein oder wäre auch eine U-Form möglich? Oder genügt Ihnen eine Zeile? Wer offen für verschiedene Lösungen ist, kann beim Küchenkauf viel Geld sparen.  Beim Küchen Abverkauf bekommt man exakt das, was man in der Ausstellung sieht, daher müssen die Maße stimmen. Das gilt auch für die Höhe der Arbeitsplatte. Die kann bei einer Ausstellungsküche nicht individuell angepasst werden, zumindest nicht ohne erhebliche Zusatzkosten. Stellen Sie daher sicher, dass Ihnen die Küche nicht nur optisch gut gefällt, sondern auch ergonomisches Arbeiten ermöglicht.

Änderungen der Küche können teuer werden

Überlegen Sie im Vorfeld auch genau, wieviel Stauraum Sie in der Küche benötigen und ob es Extras gibt, auf die Sie nicht verzichten möchten. Ergänzungen und Erweiterungen der Ausstellungsküche sind in vielen Fällen möglich. Es kann aber sein, dass der Hersteller bei älteren Modellen bestimmte Fronten oder Korpushöhen aus dem Programm nimmt und man auf Alternativen ausweichen muss.

Anders als bei individuell geplanten Küchen sind Lieferung und Montage bei Ausstellungsküchen nicht unbedingt im Endpreis mit inbegriffen. Das sollten Sie klären, ehe Sie den Kaufvertrag unterschreiben. Fast immer haben Küchenstudios, die Küchen im Abverkauf anbieten, umfangreiche Serviceleistungen im Angebot. Fragen Sie nach und zögern Sie nicht, zu verhandeln. Dies gilt auch für Garantie- und Gewährleistungsfragen sowie Service-Leistungen. Eine Ausstellungsküche gilt als gebrauchte Küche, was sich auf Ihre Garantie-Ansprüche auswirken kann. Das sollten Sie vor dem Kauf im Küchenstudio ansprechen und klären.

Schnell und unkompliziert zur Traumküche

Verglichen mit einer Küche, die individuell im Küchenstudio geplant wird, ist der Kauf einer Ausstellungsküche relativ spontan. Wenn Sie ein Modell finden, das Ihnen gefällt, können Sie sofort zuschlagen. Das ist natürlich nur sinnvoll, wenn Sie die Küche zeitnah benötigen.

Kleiner Tipp: Wenn Sie im Küchenstudio eine Küche sehen, die Ihnen richtig gut gefällt und perfekt zu Ihnen passt, allerdings Ihr Budget sprengt, können Sie fragen, ob sie demnächst in den Abverkauf kommt. Vielleicht haben Sie Glück und es handelt sich um ein Modell, dass bald ausgetauscht werden soll. Wer beim Küchenkauf zeitlich flexibel ist, kann so ein echtes Schnäppchen machen.

Neugierig geworden? Eine Fülle von günstigen Küchen renommierter Markenhersteller finden Sie auf ausstellungskuechen.com.

Häufige Fragen zu Ausstellungsküchen

Küchenstudios bieten häufig Ausstellungsküchen zu einem günstigen Preis an, wenn Platz für neue Modelle gebraucht wird. Hier lohnt es sich auch, gezielt nachzufragen. Eine Fülle von hochwertigen Ausstellungsküchen finden Sie außerdem unter www.ausstellungskuechen.com.

Im Vergleich zu individuell geplanten und angefertigten Küchen sind Ausstellungsküchen deutlich günstiger. Dafür sind Änderungen und Ergänzungen nicht immer möglich und erhöhen natürlich den Preis. Wenn Sie eine schöne Musterküche finden, die in Ihren Raum passt, können Sie auf jeden Fall viel Geld sparen.

In der Regel wird die Musterküche genau so verkauft, wie sie in der Ausstellung zu sehen war – also mit allen Elektrogeräten. Achten Sie vor dem Kauf daher unbedingt darauf, dass auch die Anschlüsse für Strom und Wasser passen.

Der größte Nachteil liegt darin, dass Veränderungen nur in begrenztem Umfang möglich sind. Sie muss nicht nur zum Budget, sondern auch möglichst perfekt in den Raum passen. Dadurch, dass sie bereits einmal auf- und abgebaut worden ist und in der Ausstellung von vielen Mensch begutachtet und getestet worden ist, kann sie leichte Gebrauchsspuren aufweisen. Dafür ist sie preisgünstiger als eine ganz neue, individuell geplante Küche. Lieferung und Montage müssen eventuell zusätzlich bezahlt werden.

Küche mit Kücheninsel
In wenigen Schritten zur Traumküche

Von der Küchenform über die Ausstattung bis zum Liefertermin: Unser Online-Küchenberater führt Sie in wenigen Schritten zu Ihrer Traumküche.

Jetzt loslegen
Kostenfrei beraten lassen

Wir helfen Ihnen, für Ihre Wünsche das passende Küchenstudio in Ihrer Nähe zu finden. Vereinbaren Sie jetzt kostenlos und unverbindlich einen Termin.

Termin vereinbaren