Ratgeber

Küche ausmessen: So vermeiden Sie teure Fehler

Einer der ersten Schritte beim Küchenkauf besteht darin, die Küche genau auszumessen. Nur wenn das Aufmaß stimmt, passen die neuen Küchenmöbel und Geräte später tatsächlich in den Raum und Sie können das Maximum aus Ihrer Küche herausholen. Als Vorbereitung auf das Planungsgespräch im Küchenstudio sollten Sie daher Ihre Küche ausmessen und eine möglichst genaue Skizze des Raumes erstellen.

Aufmaß: Worauf Sie achten sollten

Beim Ausmessen der Küche sollten Sie sehr genau vorgehen und einige Dinge beachten – sonst kann es bei der Montage zu bösen Überraschungen kommen. Dies sind die wichtigsten Schritte:

  • Fertigen Sie einen Grundriss Ihrer Küche an. Messen Sie dafür die Länge der Wände und die Höhe der Decken.
  • Zeichnen Sie die genaue Lage von Fenstern und Türen ein und vergessen Sie dabei nicht die Höhe und Tiefe der Fensterbank. Vermerken Sie auch, auf welcher Seite der Anschlag der Tür ist. Verwenden Sie für das Ausmaß entweder einen Zollstock oder ein Laser-Messgerät. Letztere sind im Baumarkt erhältlich – achten Sie aber vor dem Kauf darauf, dass sie auch für kurze Strecken geeignet sind.
  • Legen Sie besonderes Augenmaß auf Ecken und Winkel. Gerade in älteren Häusern oder Altbauwohnungen findet sich kaum ein rechter Winkel. Noch komplizierter wird es, wenn Sie eine Küche mit Dachschräge haben. Schränke in Standardausführungen sind hier oft nicht geeignet. Die Länge und Breite des Raumes sollte zudem immer an verschiedenen Stellen gemessen werden. Das kleinste Ergebnis wird dann bei der weiteren Planung verwendet.

ONLINE KÜCHENPLANER

In wenigen Minuten zur Traumküche

So nehmen Ihre Ideen virtuelle Gestalt an: Einfach den Grundriss eingeben, Fenster und Türen setzen und schon kann die Planung beginnen. Kostenlos und ganz ohne Download. 

Planen Sie Ihre Traumküche:

Planung starten
  • Als nächstes muss die Position von Heizkörpern, Steckdosen und Lichtschaltern eingezeichnet werden, wobei diese im Normalfall auch ohne großen Aufwand verlegt werden können. Wichtiger sind die Herd- und Wasseranschlüsse. Die Lage der Anschlüsse bestimmt, wo in der neuen Küche Backofen, Spüle und Geschirrspüler stehen müssen. Notieren Sie, falls vorhanden, auch die Position sowie den Durchmesser der Abluftöffnung für den Dunstabzug.
  • Falls Sie einen neuen Bodenbelag verlegen möchten, vermerken Sie, inwiefern er sich auf die Aufbauhöhe auswirkt.
  • Lassen Sie die Ergonomie nicht außer Acht. Dazu zählt vor allem eine rückenschonende Arbeitshöhe. Diese ist natürlich individuell verschieden und von der Körpergröße, und hier vor allem von der Ellenbogenhöhe abhängig. In vielen Küchenstudios kommt zur Bestimmung dieses Wertes der AMK ergonoMeter© zum Einsatz. Damit kann die perfekte Küchenarbeitsplattenhöhe genau, einfach und schnell ermittelt werden.

Auf der sicheren Seite: Küchenaufmaß vom Fachmann

Zu den größten Herausforderungen beim Planen einer neuen Küche gehört es, das meiste aus dem vorhandenen Platz herauszuholen. Unser Online-Küchenplaner hilft Ihnen dabei, die beste und praktischste Anordnung für Möbel und Elektrogeräte zu finden. Doch nur ein erfahrener Küchenprofi kennt alle Tricks und Fallstricke, auf die man achten muss. So müssen bei der Aufstellung von Elektrogeräten bestimmte Mindestabstände zur Wand eingehalten werden. Und natürlich muss man so planen, dass alle Schranktüren, Schubladen und Auszüge sich komplett öffnen lassen und nicht gegenseitig blockieren. Das kann gerade in kleinen Küchen zum Problem werden. Der Profi berät Sie gerne zu kreativen Lösungen, zum Beispiel für Eckschränke, und weiß, welche Elektrogeräte es auch in kleineren Größen gibt.

Ein ungenaues Aufmaß hat schon so manchen Küchentraum platzen lassen. Deshalb empfiehlt es sich, Experten damit zu beauftragen. Wenn Sie Ihre neue Küche im Küchenstudio bestellen, kommen Küchenprofis zu Ihnen nach Hause und vermessen Ihre Küche exakt. So können Sie ganz sicher sein, dass bei der Montage alles passt.

Häufige Fragen zum Küche ausmessen

Schon bei der Planung des Neubaus können Sie gemeinsam mit dem Architekten die Raummaße und Anschlüsse für die neue Küche besprechen und festlegen. Mit diesen Daten können Sie dann auch bereits Ihre neue Küche mit dem Küchenprofi planen. Da die Produktion einer individuellen Küche Zeit braucht, sollten Sie so früh wie möglich zum Küchenprofi gehen, damit Sie am Ende nicht ewig auf die neue Küche warten müssen.  

Beim Ausmessen der Küche sollten Sie einen Grundriss mit den Längen der Wände und den Höhen der Decken anlegen. Darin sollte sich auch die genaue Lage der Fenster und Türen befinden. Die Position von Heizkörpern, Steckdosen und Lichtschaltern sowie die Anschlüsse für Wasser und Strom müssen eingezeichnet werden.  

In wenigen Schritten zur Traumküche

Von der Küchenform über die Ausstattung bis zum Liefertermin: Unser Online-Küchenberater führt Sie in wenigen Schritten zu Ihrer Traumküche.

Jetzt loslegen
Küche online planen

Mit dem Online-Küchenplaner von MHK Kueche.de können Sie Ihre Ideen virtuell verwirklichen.

Jetzt planen